• Metall in Bestform.

News

Hartmut Vorjohann (Sächsischer Finanzminister),
zu Gast bei der Kirchhoff & Lehr GmbH

23.05.2024

Das Jahr 2024 ist auch für Kirchhoff & Lehr von vielen Herausforderungen und wichtigen Entscheidungen geprägt. Neben der Herstellung von rollgeformten Profilen und Spezialprofilen für unsere Kunden, geht es auch um ein hohes Maß an öffentlicher Arbeit, der damit verbundenen Aufmerksamkeit für unsere Branche und Interesse an unserer Firma zum Beispiel als Arbeitgeber.
Im Rahmen dieses Aufgabenbereiches war es uns eine Ehre, am 10.5.2024 Herrn Hartmut Vorjohann, den sächsischen Finanzminister, bei Kirchhoff & Lehr begrüßen zu dürfen.
Trotz Brückentag nahmen engagierte Kollegen einige Profiliermaschinen in Betrieb, die beim anstehenden Firmenrundgang in Aktion gezeigt werden konnten. Neben der Firmenvorstellung wurden auch konstruktive Gespräche zur aktuellen wirtschaftlichen Lage und dem anstehenden Bau der PV-Anlage geführt.
Unsere Gäste waren vom Gesamteindruck der Firma Kirchhoff & Lehr, den Mitarbeitern und den vielen Themen beeindruckt.
Die Teilnehmenden im Bild oben links von links:
Aloysius Mikwauschk (Mitglied des Sächsischen Landtages), Hartmut Vorjohann (Sächsischer Finanzminister), Steve Eisold (Maschinenführer K&L), Daniel Schimpf (Kandidat Gemeinderat Arnsdorf), Ronald Wuttke (Kaufmännischer Leiter K&L), Elaine Jentsch (Kandidatin Sächsischer Landtag), Marco Steinert (Betriebsleiter K&L), Fotografiert von Christine Valley (Gemeinderat Arnsdorf)

2024-05-10-Besuch-Hartmut-Vorjohann

Ganz schön sportlich!

23.11.2023

Das war ein sportliches 2. Halbjahr bei Tillmann Profil. Fußballturnier, Firmenlauf, Stadtradeln und Tischtennisturnier. Im August bestritten unsere Tillmänner wie gewohnt das alljährliche eins-U Fußballturnier. Die Mannschaft trotzte der Hitze und belegte den 3ten Platz. Zahlreiche Unterstützung erhielten Sie durch unsere kleinen und großen Fans.

Darauf folgte der Sparkassen Firmenlauf in Meschede unter dem Motto „Wir machen Meter!“. Zunächst waren die Bedingungen aufgrund des Dauerregens nicht optimal. Pünktlich zum Start hatten wir jedoch die Sonne eingerichtet und konnten im trockenen unsere Meterleistung von 5000m erbringen. Und auch beim Stadtradeln vom 11.08.2023 – 31.08.2023 nahmen wir mit 23 Tillmännern teil. Und erradelten 9295,3 km. Das entspricht 1.505,8 kg CO2. Hierfür erhielten wir vom Klima-Bündnis den 3. Platz. Eine der Etappen die hierbei bestritten wurde, gehörte zu Teilen der Deutschland Tour.

Zum krönenden Abschluss nahm eine weitere Gruppe Tillmänner im Oktober an dem eins-U Tischtennis-Cup teil. Sie erwiesen sich als unschlagbar und belegten den 1ten Platz.

BA

Your UpDate – Berufsinfotag 2023

20.04.2023

Welche Karrieremöglichkeiten habe ich eigentlich nach einer Ausbildung? Keine Idee?

Dann holt euch euer Update beim Berufsinfotag am 26. April 2023 in Sundern.

Alle Informationen findest du unter dem Link zur Veranstaltung:
https://wista-sundern.de/yourUpDate.

WISTA
BA

Lars Rohwer (MdB) zu Gast – bei der Kirchhoff & Lehr GmbH

07.02.2023

Die Firma Kirchhoff & Lehr steht für die qualitativ hochwertige Herstellung von rollgeformten Profilen und Spezialprofilen. Sie zählt zu den größeren Arbeitgebern in der Region und ist damit auch im Fokus der Öffentlichkeit. Um Interessen sowie Vorhaben für die Gegenwart und Zukunft planen zu können, bedarf es neben unserer eigentlichen Tätigkeit ein hohes Maß an Öffentlichkeitsarbeit hier im Ort. Dafür finden immer wieder Treffen mit Vertretern verschiedener Bereiche statt. So auch am vergangenen Dienstag. Hoher Besuch hatte sich angekündigt, mit den Herren Lars Rohwer (Mitglied des deutschen Bundestages und Abgeordneter aus unserer Region) und dem Bürgermeister der Gemeinde Arnsdorf, Herr Frank Eisold. Bei einem Firmenrundgang konnte sich vor allem Herr Rohwer ein Bild von Kirchhoff & Lehr als Produzent von kaltgewalzten Profilen und den verschiedenen Beschäftigungsfeldern für unsere Mitarbeiter machen. Im Anschluss gab es noch einen Austausch. Die Teilnehmenden im Bild von links: Herr Ronald Wuttke (Vertriebsleiter), Frau Kathleen Busch (Kaufmännische Leiterin), Herr Frank Eisold, Herr Lars Rohwer, Herr Marco Steinert (Betriebsleiter) Foto: Herr Rüdiger Thomas (Geschäftsführer)

BA

Der Nikolaus bei Tillmann Profil in Sundern zu Gast!

07.12.2022

Auch nach Sundern hat es den Nikolaus in diesem Jahr verschlagen.

Bepackt mit einem großen, vollen Sack und auf unserem Tillmann-Ersatz-Schlitten machte er halt bei Tillmann Profil und brachte unseren Mitarbeitern einige süße Leckereien sowohl in die Verwaltung als auch in die Produktion.

In dem kurzen Video haben wir den Besuch vom Nikolaus für euch festgehalten.

Nächster Stopp – neuer Job! bei der Kirchhoff & Lehr GmbH

12.10.2022

Die Kirchhoff & Lehr Busse rollen seit September auf den Straßen!

Unsere Mitarbeiter sind einer der Grundpfeiler, auf dem unsere Firma aufgebaut ist. Kirchhoff & Lehr bietet seit Jahren gute Arbeitsbedingungen, u.a. IT-Geräte auf dem neuesten Stand der Technik, bedarfsorientierte Weiterbildungsmöglichkeiten sowie verschiedene Möglichkeiten von Sonderzuwendungen.

Die immer weiter wachsenden Herausforderungen, nicht nur bei der Metallverarbeitung bzw. beim Profilieren, sondern auch im täglichen Verwaltungs- und Logistikablauf machen es notwendig, die bestehenden Mitarbeiter zu halten und neue dazuzugewinnen.

Um Kirchhoff & Lehr als attraktiven Arbeitgeber in den Fokus zu bringen, haben wir uns für diese Art der Werbung entschieden. Dafür konnten unsere Mitarbeiter firmenweit Ideen zur Gestaltung unsere Busse einbringen. Der Gewinnervorschlag wurde umgesetzt!

BA

Zweiter Sieger beim einsU-Fußballturnier

24.09.2022

Hurra – am vergangenen Samstag sind wir beim einsU-Fußballturnier 2. Sieger geworden!

Nach einem spannenden 9-Meter-Schießen konnten wir Tillmann-Wellpappe schlagen und im Finale gegen L&R-Kältetechnik antreten. Sieger wurde L&R Kältetechnik; wir wurden 2. Sieger. Eine super Leistung von unserem Team.

Herzlichen Dank für Euren tollen Einsatz!

BA
BA

Kirchhoff & Lehr GmbH nimmt zweiten Rohrlaser in Betrieb

30.09.2022

Kirchhoff & Lehr hat den zweiten Rohrlaser in Betrieb genommen. Damit können wir für unsere Kunden ab sofort noch mehr Kleinserien, Prototypen und Spezialprofile herstellen. Die Kombination aus der Metallverarbeitung per Profiliermaschine und anschließendem Laserschneiden mit komplexen Lochbildern und Gehrungen stärkt unser Know-How und macht uns für spezielle Kundenanfragen noch attraktiver.

BA

Herzlich Willkommen an unsere neuen Azubis!

05.08.2022

Herzlich Willkommen an unsere neuen „Tillmänner“!

Niclas, Florian, Lukas, Daniele und 2x Justin heißen: So heißen die neuen Azubis, die am Montag bei uns gestartet haben.

In insgesamt vier verschiedenen Berufen werden die Azubis in den nächsten 2 – 3,5 Jahren bei uns ausgebildet. In Ihrer Ausbildung lernen sie viele verschiedene Abteilungen und Bereiche kennen und werden bestens auf Ihre berufliche Zukunft vorbereitet.

Auf geht’s in die Arbeitswelt, herzlich Willkommen in der Tillmann-Familie.

BA

Berufemarkt Kamenz – Kirchhoff & Lehr GmbH ist dabei!

04.07.2022

Am 09.07.2022 sind wir wieder unterwegs, um Menschen für unser Unternehmen und Team zu begeistern. Wir werden mit unserer mobilen Profiliermaschine vor Ort zeigen, was wir machen und herstellen. Begleitet von Mitarbeitern, die von der Praxis berichten können, den täglichen Herausforderungen und der abwechslungsreichen Arbeit.

Bei diesem Event stehen neben den Auszubildenden auch Arbeitssuchende im Vordergrund, die unser Team mit allen Fragen löchern und sich über die Inhalte der Berufe: Mechatroniker, Werkzeugmechaniker, Industriemechaniker Fachkraft Metalltechnik, Maschinen und Anlagenführer informieren können.

Es werden über 1.000 Besucher erwartet. Sei auch du dabei. Der Berufemarkt findet auf dem Gelände des Flugplatzes in Kamenz statt.

Kirchhoff & Lehr GmbH hat die Standnummer 83!

Weitere Informationen: zum Berufemarkt

BA

Kirchhoff & Lehr GmbH ist Praxispartner!

29.06.2022

Am 18.06.2022 war Tag der offenen Tür an der Berufsakademie Bautzen. Wir, als Praxispartner für ein duales Studium im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen, waren dabei! Studieninteressierte hatten an unserer mobilen Profiliermaschine die Möglichkeit, ein Gefühl für unseren Produktionsprozess zu bekommen.

Der überwiegende Teil der Interessenten an unseren beiden Ständen nahm gern das Angebot einer individuell gestalteten Werksführung an unserem Produktionsstandort in Arnsdorf an. Dabei werden wir den angehenden Studierenden neben den Einkaufsprozessen, den Logistik- und Versandaufgaben auch die Komplexität unserer Fertigungstiefe näherbringen.

BA

your upDate – Berufsinfotag 2022

06.05.2022

An ganz unterschiedlichen Stationen wurden die Ausbildungsberufe vieler ortsansässiger Unternehmen mittels altersgerechter Probeaufgaben erlebbar gemacht. Vor Ort konnten wir den jungen Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 und 9 ihre jeweiligen Ausbildungschancen näherbringen und Kontakte zu potenziellen zukünftigen Mitarbeitern knüpfen.

Die Schüler, Lehrer und teilnehmende Unternehmen sind sich einig – Ausbildungsberufe ganz praktisch erlebbar zu machen, hat Zukunft!

Angel dir einen Ausbildungsplatz – das haben sich einige Schüler/innen und deren Eltern am Abend auf der Ausbildungsmesse vorgenommen. Nachdem die Messe coronabedingt die letzten beiden Jahre nicht vor Ort in Sundern stattfinden konnte, war diesmal die Messe wieder gut besucht.

Kirchhoff & Lehr GmbH sucht und findet!

21.03.2022

Unsere Kunden und deren Wünsche stehen an oberster Stelle! Trotz der schwierigen Zeiten konnten und können wir unser Knowhow, dank der Vielzahl an Bestands- und Neukundenaufträgen, jeden Tag mit Erfolg unter Beweis stellen. Wir beraten, kalkulieren, planen, konstruieren, profilieren und beliefern unsere Kunden umfassend und flexibel. Unsere Mitarbeiter realisieren dies Tag für Tag aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung und innovativen Ideen.

Die Kirchhoff & Lehr GmbH bietet für seine Arbeitnehmer täglich neue Herausforderungen. Die intensive Ausbildung bzw. Einarbeitung neuer Mitarbeiter durch erfahrene Kollegen und die Portion Eigenmotivation ermöglicht es uns, diese Aufgaben gemeinsam zu meistern.

Wir haben in den Jahren 2020 und 2021 insgesamt 21 neue Mitarbeiter (auch Quereinsteiger!) bzw. Auszubildende gefunden und wir suchen weiter!

Link: Deine Karriere

CO2

Kirchhoff & Lehr GmbH setzt weiter auf Innovation

17.03.2022

Mit der Beschaffung des neuen Rohrlasers und der Erweiterung der bereits dritten Profiliermaschine mit einer Laserschweißanlage, setzt die Firma Kirchhoff & Lehr GmbH einen weiteren innovativen Schritt in der Metallverarbeitung. Die Erfahrungen mit unserer ersten Rohrlaserschneidanlage in Kundenrichtung hat gezeigt, dass diese Technologie zukunftsorientiert ist. Kundenwünsche für Kleinserien, Spezialprodukte und Prototypen können schnell und flexibel erfüllt werden. Aufgrund unseres ersten Rohrlasers, der gesammelten Erfahrung und des Knowhows der Kollegen aus Konstruktion und Produktion, haben wir uns für diesen Investitionsschritt entschieden.

Gleichzeitig bestücken wir nun bereits die dritte Profiliermaschine mit einer Laserschweißanlage. Die Nachfrage nach geschweißten Profilen ist ungebrochen hoch. Trotz der schwierigen Umstände der Vergangenheit, konnten wir unsere Kunden weiterhin von der Qualität unserer Profile überzeugen, flexibel Wünsche erfüllen und sogar unser Team, in Bezug auf neue Mitarbeiter und Auszubildende, weiter ausbauen.

Aufgrund der Mischung zwischen erfahrenen älteren und jungen innovativen Kollegen, können wir unsere Flexibilität weiterhin beweisen und sind gestärkt für die Zukunft.

CO2

Bildquelle: Trumpf

 

Klimafreundlicher Mittelstand – WIR SETZEN EIN ZEICHEN

Um den Klimaschutz bei Tillmann Profil voran zu treiben und uns zu den Zielen der Energiewende zu bekennen, haben wir uns der VEA-Initiative klimafreundlicher Mittelstand angeschlossen. Als unterzeichnendes Unternehmen erklären wir uns damit einverstanden, Maßnahmen zur Senkung unseres CO2-Ausstoßes zu veröffentlichen.

Somit verfolgen wir ein klares Ziel: Steigerung der Energieeffizienz und Senkung der ausgestoßenen Treibhausgase. Mit einem eigenen Zeit- und Maßnahmenplan arbeiten aktiv daran die Energie bei uns effizienter einzusetzen, stärker auf klimafreundliche Energien zu setzten und Klimaschutzprojekte zu unterstützen.

Siegel
CO2

 

Mit Rollformen die Klimaziele erreichen

Rollgeformte Stahlprofile sind die bevorzugte Wahl, wenn es um Energieeffizienz, Klimafreundlichkeit und Ressourcenschonung geht. Durch die äußerst positive Energiebilanz des Rollformverfahrens und die hundertprozentige Recyclingfähigkeit von Stahl sind rollgeformte Profile sowohl preiswert als auch zukunftsfähig und erfüllen die aktuellen EU-Forderungen für nachhaltige Produkte. Die gesamte Zulieferindustrie sieht sich derzeit mit explosionsartigen Kostensteigerungen bei Strom und Gas konfrontiert. Besonders hart trifft es Hersteller energieintensiver Produkte oder Betriebe mit wenig energieeffizienten Verfahren. Das Rollformverfahren punktet hier mit seiner sehr guten Energieeffizienz und äußerst positiven Umweltbilanz. Zudem liegt der Materialausnutzungsgrad nahe hundert Prozent.

Stoffkreisläufe für die Klimaziele
Um die herausfordernden Klimaziele zu erreichen, hat die Europäische Kommission eine Rechtsetzungsinitiative für eine nachhaltige Produktpolitik auf den Weg gebracht, damit bestimmte Produkte so entwickelt werden, dass sie immer wieder in den Stoffkreislauf eingeschleust werden können. Auch der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) zielt mit seiner Initiative Circular Economy darauf ab und fordert u.a. eine Dekarbonisierung der Produkte. Das heißt, neben der konsequenten Vermeidung bzw. Kompensierung von CO2-Emissionen sollen Produkte und Materialien künftig in die Stoffkreisläufe nahtlos ein- und ausgeschleust werden können. „Die entsprechenden Vorgaben sollen einerseits die Energieeffizienz während der Produktion und des Betriebs steigern. Andererseits sollen Produkte langlebig sein, wiederverwendet und recycelt werden können“, erläutert Ekkehard Böhm, Geschäftsführer der Tillmann Gruppe und Vorsitzender der European Cold Rolled Section Association (ECRA). Gefordert sei ein Mix aus innovationsgetriebenen Verbesserungen für Produkte der Circular Economy und gemeinsamen Standards für ein nachhaltiges Produktdesign. „Dabei kann der Einsatz von Rohstoffen wie Stahl, Edelstahl oder anderen Metallen, die durch die hochwertige Verwertung von Abfällen zurückgewonnen werden, nachweislich einen wichtigen Beitrag zur Verringerung der CO2-Emissionen leisten“, hebt Böhm hervor. In der zurückliegenden Legislaturperiode hatte die Bundesregierung mit einer Änderung des § 45 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) bereits verschärfte Prüfpflichten zum Einsatz von Materialien aus der Kreislaufwirtschaft durch die Vergabestellen festgeschrieben. Die Europäische Kommission plant nun im Rahmen ihres Green Deal, in industriespezifischen Rechtsvorschriften verbindliche Mindestkriterien und Zielvorgaben für die umweltorientierte öffentliche Beschaffung vorzuschlagen.

Rollformen mit hervorragender Energieeffizienz
„Insgesamt kann man feststellen, dass die Rollformindustrie auf die geplanten Gesetzesvorgaben gut vorbereitet ist“, erklärt Martin Kunkel, Geschäftsführer der ECRA. „Da der Materialverbrauch und das Gewicht der Werkstücke gering sind, ist Rollformen ein Umformverfahren, das im Vergleich zu konventionellen Verfahren die Produkteigenschaften ressourcenschonend verbessert.“ Der Materialverlust ist im Vergleich zu beispielsweise spanend hergestellten Bauteilen deutlich geringer. Aufgrund der Kaltverfestigung erreichen rollgeformte Werkstücke mit geringeren Materialstärken vergleichbare mechanische Festigkeiten.

Neben zahlreichen gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich Klimaneutralität macht vielen Betrieben der Stahl- und Metallerzeugung der aktuelle Energiepreisanstieg zu schaffen. Für einige Unternehmen ist er gar existenzbedrohend. „Hier kommt die Rollformbranche mit ihren kaltgeformten Stahlprofilen noch vergleichsweise gut durch diese Energiekrise“, betont Martin Kunkel. „Denn bei dem zum Kaltwalzen gehörenden Umformverfahren entfällt die Erwärmung des Halbzeuges, was zu einem relativ geringen Gesamtenergiebedarf führt.“ Neben der Energie für das eigentliche Umformen selbst wird Energie lediglich noch für die Reibungsvorgänge und die Beschleunigung der Massen von Werkstückprofil, Werkzeugen und Maschinenbestandteilen verbraucht. Zudem wirken sich bei dem kontinuierlichen Prozess die mitfahrenden Werkzeugkomponenten und die kleinen Kontaktflächen während der Beschleunigungsvorgänge positiv auf den energetischen Wirkungsgrad aus.

Ressourcenschonende Kreislaufwirtschaft
Rollformen zeichnet sich außerdem durch eine hohe Flexibilität im Prozess, eine große Variabilität der Endprodukte und durch niedrige Werkzeugkosten aus. Im Gegensatz zu den Tiefziehverfahren oder der konventionellen Blechbearbeitung sind mit dem Rollformen sehr komplexe, dünnwandige und trotzdem hoch belastbare Profile in allen erdenklichen Designs und Querschnittsformen und vor allem in jeder beliebigen Länge hochgenau und extrem schnell herstellbar. Selbst hochfeste Stähle können durch Rollformen verarbeitet werden, was besonders im Leichtbau von Vorteil ist. Auch zusätzliche Funktionalitäten wie zum Beispiel Gewinde, Verkröpfungen, Prägungen, Aussparungen oder Anarbeitungen sind möglich. Die Fertigungstiefe ist entsprechend hoch. Verfahrensbedingt ist die Materialausnutzung sehr hoch, denn es fallen nur Reste beim Einfahren in die Rollprofilieranlage sowie Stanzreste an, die bei Stahlprofilen sogar zu hundert Prozent und ohne Qualitätsverlust recycelt werden können. Anwendung finden rollgeformte Profile u.a. im Aufzugsbau, bei Fahrtreppen, als Fassadenprofile, für Rolltore, in Autowaschanlagen, für Regale und LED-Lichtsysteme, als Schubladenauszüge, bei Solaranlagen oder Spielzeug-Autorennbahnen.

 

Wohlverdienter Ruhestand

Nach 37 Jahren in der Geschäftsführung verabschiedet sich Susanne Fingerhut in den Ruhestand. Frau Fingerhut prägte das Unternehmen durch ihr hohes Engagement, Pragmatismus, Kundenorientierung, technisches Fachwissen und ihr Unternehmertum.

 


In ihrer Zeit hat sich das Unternehmen von 10 auf heute 120 Mitarbeiter entwickelt. Zahlreiche Investitionen in Gebäude, Maschinen und Anlagen sind unter der Verantwortung der gelernten Werkzeugmacherin umgesetzt worden.

 

Geschäftsführer Wolfgang Böhm und Philipp Jerusalem bedanken sich für jahrelange sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen ihr für ihren nächsten Lebensabschnitt alles Gute.

 


NEIN zu Gewalt gegen Frauen – ORANGE YOUR CITY – DARUM GEHT ES

Mit der weltweiten Beleuchtungsaktion „Orange your City“ wird am 25. November jeden Jahres auf den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen aufmerksam gemacht! Der durch die Vereinten Nationen beschlossene Gedenk- und Aktionstag ist kein Grund zum Feiern, sondern vielmehr Grund genug, das Thema sozusagen aus dem Dunkel zu holen und in orangenes Licht (Kampagnenfarbe der Organisation UN Women der Vereinten Nationen) zu tauchen.

WIR sagen NEIN zu Gewalt gegen Frauen! Denn Gewalt gegen Frauen hat viele Facetten und ist keine Privatsache. Gewalt gegen Frauen und Mädchen findet statt. Überall. Auch in Deutschland. Gemeinsam setzen wir sichtbare Zeichen dagegen.

Wir lassen unsere Firmengebäude vom 25. November bis zum 10. Dezember orange leuchten!

#orangeyourcity


Gesundheitstag 2021 bei Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik

TWP hat einen weiteren Gesundheitstag veranstaltet, diesmal zum Thema „gesunder Schlaf“.  Im neuen TK-Mobil wurden mit dem digitalen Schlafradar Einflussfaktoren erörtert, die sich positiv oder negativ auf den Schlaf auswirken können. Anschließend wurden verschiedene Möglichkeiten zur Optimierung der Schlafgesundheit aufgezeigt.

Im Außenbereich gab es eine unterhaltsame Challenge mit dem Fit-Lights-Reaktionstest, bei dem die Aktionsschnelligkeit gemessen wurde. Die drei besten Teilnehmer werden mit einer kleinen Aufmerksamkeit gekürt.

Danke an die Kolleginnen und Kollegen für die Teilnahme und an das Team der Techniker Krankenkasse für diese informative Veranstaltung und den reibungslosen Ablauf.

 

Herzlich Willkommen an unsere neuen Azubis

Herzlich Willkommen an unsere neuen „Tillmänner“. In insgesamt fünf verschiedenen Berufen werden die Azubis in den nächsten Jahren bei uns in Sundern ausgebildet.

In Ihrer Ausbildung lernen sie viele verschiedene Abteilungen und Bereiche kennen und werden bestens auf Ihre berufliche Zukunft vorbereitet. Wir wünschen Euch alles Gute und eine schöne Zeit bei uns!

Foto rechts v.l.n.r. Christoph Morawietz – Maschinen- und Anlagenführer, Jan Cimmerman – Maschinen- und Anlagenführer, Philipp Sotnikov – Zerspanungsmechaniker, Leon Schäfer – Industriekaufmann, Till Köster – Technischer Produktdesigner (nicht auf dem Bild Boris Kunz – Werkzeugmechaniker)

Vielfalt im Kochtopf – Elektronisches Kochbuch bei Tillmann Profil

Das Unternehmen Tillmann Profil hat passend zum Diversity-Tag in der letzten Woche ihre Mitarbeiter*innen, die aus über 13 unterschiedlichen Nationen stammen, dazu aufgerufen, die Lieblingsgerichte aus ihrer Heimat einzureichen. Mit der Mitarbeiter-App, die im letzten Jahr eingeführt wurde, kann das Unternehmen mit all ihren Mitarbeiter*innen ortsunabhängig kommunizieren – egal ob im Home-Office oder in der Produktion. Auch der Aufruf, sein Lieblingsrezept einzureichen, fand darüber statt:

„Das persönliche Treffen, der Austausch bei Gesprächen und das Feiern können wir aktuell Euch nicht ersetzen, aber wir haben uns gedacht die Internationalität in Euren Kochtopf nach Hause zu bringen. Restaurants sind geschlossen und Kochboxen erleben einen Aufschwung, vielen geht die Kreativität für seinen Einkaufszettel und die passenden Rezepte aus. Versprochen – wir bringen wieder Vielfalt in Euren Kochtopf.“

Die Zusammenstellung der Rezepte in ein digitales Tillmann-Kochbuch, soll die Diversität im Unternehmen wiederspiegeln. Egal ob deutscher Kartoffelsalat, syrischer Humus oder ein Gericht, das vielleicht noch niemand kennt – mit dem Kochbuch können sich die Mitarbeiter von Tillmann Profil die Internationalität in die eigene Küche holen und das Lieblingsgericht nachkochen. So können die Mitarbeiter*innen noch enger zusammengeschweißt werden – auch, wenn sie sich teilweise nicht persönlich sehen können.

Vielfalt geht eben auch durch den Magen!

your upDate – Digitaler Berufsinfotag 2021

Der erste digitale Berufsinfotag in Sundern: Unternehmen und Institutionen aus Sundern und der Region präsentieren spannende und vielfältige Ausbildungsberufe und Karrierechancen. Wir sind dabei – bist du dabei?

• Live-Vorstellung von über 20 Berufsbildern • Unternehmen und Entscheider*innen treffen • Für Jugendliche, Eltern und Interessierte

Alle Informationen findest du im Flyer oder unter dem Link zur Veranstaltung: http://www.sundern.de/your-update-2021

Tillmann Profil in Sundern macht mit!

Deine Bewerbungschance für 2021….hier finden ausbildungssuchende Jugendliche und ausbildende Betriebe zusammen. Zwischen dem 15.03. und 16.04.2021 können über ein Online Terminbuchungstool Termine (digital oder auch vor Ort) vereinbart werden. Die perfekte Chance sich kennenzulernen und bei beiderseitigem Interesse weitere Schritte zum Ausbildungsstart 2021 zu vereinbaren.

Wir freuen uns auf Dich!

Hier Angebote sehen und Termine direkt vereinbaren

Rollformen verbessert Ökobilanz

Wirtschaftliche und ökologische Herausforderungen aufgrund des Klimawandels, der weltweiten Ressourcenverknappung und einer noch nicht ausreichenden Stromversorgung durch erneuerbare Energien rücken die Fertigungstechnologie Rollformen und den Werkstoff Stahl in ein neues Licht. Denn das Blechumformverfahren ist äußerst energieeffizient und leistet damit einen Beitrag zur CO2-Reduktion und zur Erreichung der Klimaneutralität.

zum Presseartikel

Tillmann Profil führt Mitarbeiter-App ein!

Tillmann Profil hat vor kurzem eine Mitarbeiter-App eingeführt! Die Mitarbeiter*innen können sich so von überall untereinander austauschen, auf ihre Schichtpläne zugreifen, Fahrgemeinschaften bilden oder andere wichtige Informationen aus dem Unternehmen direkt aufs Handy erhalten. Die dort bereit gestellten Beiträge können auch kommentiert, sowie Push-Nachrichten auf’s Handy eingestellt werden, wenn neue Beiträge online gehen.

„Wir haben schon immer Wege gesucht, Informationen schnell und einfach an die Mitarbeiter zu bringen.“, so Melanie Brüss aus der Personalabteilung, „so können wir jetzt neues Leben in unsere interne Kommunikation bringen.“ Auch Geschäftsführer Ekkehard Böhm freut sich über diese Neuerung: „Das Verlangen nach aktuellen Informationen ist besonders in der letzten Zeit sehr hoch gewesen, wo Betriebsversammlungen nicht möglich waren. Mit der App können wir dem nun optimal gerecht werden.“ Auch die einzelnen Abteilungen sollen sich regelmäßig Gedanken machen, mit welchem kreativen Input die App bespielt werden kann.

Herzlich Willkommen an unsere neuen „Tillmänner“

Herzlich Willkommen an unsere neuen „Tillmänner“ In insgesamt drei verschiedenen Berufen werden die Azubis in den nächsten 3 – 3,5 Jahren bei uns in Sundern ausgebildet.

In Ihrer Ausbildung lernen sie viele verschiedene Abteilungen und Bereiche kennen und werden bestens auf Ihre berufliche Zukunft vorbereitet. Wir wünschen Euch alles Gute und eine schöne Zeit bei uns!

Foto rechts v.l.n.r. Tim Renn – Stanz- und Umformmechaniker, Marc Pötter – Industriemechaniker, Ludovico Arcidiacone – Werkzeugmechaniker

Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik GmbH nimmt neue Anlage für Rohrbearbeitung in Betrieb

Der Profil-Spezialist Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik GmbH aus Arnsberg hat sein Produktspektrum erweitert. Anfang Februar wurde eine neue Rohr- Bearbeitungsanlage in Betrieb genommen und für die Serienfertigung freigegeben. Der Technologieführer aus Arnsberg produziert seit über 40 Jahren Profile und Stanzteile aus Stahl- und Aluminiumlegierungen für die Automobilindustrie. Mit der neuen Anlage ist das Unternehmen nun in der Lage, Rohre in verschiedenen Längen, Durchmessern und Wandstärken wiederholgenau zu bearbeiten. Der Automobilspezialist baut somit seine Position als Komplettanbieter für Stahl- und Aluminiumbauteile mit Anwendungen u.a. in Schiebe- und Panoramadächern weiter aus.

Philipp Jerusalem, seit September 2018 Geschäftsführer neben Susanne Fingerhut und Wolfgang Böhm, freut sich über die positive Marktresonanz: „Allein die Ankündigung, dass wir eine Rohr-Trennanlage beschaffen wollen, hat zu großer Aufmerksamkeit unserer Kunden geführt.“

Auch technologisch setzt die neue Maschine Maßstäbe. Matthias Schmitz, bei Tillmann verantwortlich für die Stanzabteilung: „Ich freue mich sehr über die neue Maschine. Sie erweitert unser Produktspektrum in einem wichtigen Markt. Wir haben großen Wert auf die Flexibilität der Anlage gelegt und werden so in Zukunft den immer anspruchsvolleren Kundenanforderungen gerecht. Durch eine Bearbeitung der Rohrenden mittels integrierter Stanzeinheiten, können komplizierteste Bauteile „fertig fallend“ angeboten werden. Kurze Rüst- und Taktzeiten sowie die Qualität und Genauigkeit sind erstklassig.“

In den letzten Jahren konnte Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik auch den Bereich der Baugruppenmontage weiter ausbauen. Der Technologieführer für mehrfach gebogene und beschichtete Profile beschäftigt heute ca. 130 Mitarbeiter und liefert an Kunden in der ganzen Welt. Die Profile und Baugruppen werden meist in Schiebe- und Panoramadächern sowie für Kofferraumabdeckungen, Beschattungssysteme und die Ladungssicherung eingesetzt. Seit 2012 wird Tillmann Werkzugbau Profiltechnik regelmäßig als „Familien- Freundliches Unternehmen im Hochsauerlandkreis“ ausgezeichnet.

Matthias Schmitz, Meister der Stanzerei bei Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik, mit der neuen Rohr-Trennanlage

Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik erhält Lieferantenauszeichnung von BOS

Der Profil-Spezialist Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik GmbH aus Arnsberg hat zum wiederholten Mal die Lieferantenauszeichnung zum Excellence Supplier 2018 erhalten. Geschäftsführer Wolfgang Böhm wurde die Auszeichnung in der Firmenzentrale der BOS GmbH & Co KG in Ostfildern überreicht. Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik wurde damit für die langjährige und kontinuierlich hervorragende Liefertreue und Produktqualität von hochpräzisen Profilen ausgezeichnet.

Wolfgang Böhm: „Die Auszeichnung bestätigt unsere Strategie, die Prozesse konsequent an den Kundenbedürfnissen auszurichten. Eine Liefertreue von 100 % und eine Null-Fehler-Strategie sind wichtige Unternehmensziele, die unsere Mitarbeiter seit Jahren erfolgreich umsetzen. Diese Auszeichnung macht uns stolz und gibt Ansporn, unseren Weg konsequent weiter zu verfolgen.“

BOS ist eine internationale Unternehmensgruppe mit Standorten in Europa, Nordamerika und Asien. Mit über 8000 Mitarbeitern entwickelt, fertigt und vertreibt BOS innovative Systeme und Komponenten für die Automobilindustrie. Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik unterstützt BOS seit Jahrzehnten mit hochpräzisen rollgeformten und gestanzten Profilen.

Seit über 40 Jahren produziert Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik in Arnsberg Profile und Stanzteile aus Stahl- und Aluminiumlegierungen für die Automobilindustrie. In den letzten Jahren konnte das Geschäft mit der Montage von Baugruppen stark ausgebaut werden. Der Technologieführer für mehrfach gebogene und beschichtete Profile beschäftigt heute ca. 120 Mitarbeiter und liefert an Kunden in der ganzen Welt. Die Profile und Baugruppen werden meist in Schiebe- und Panoramadächern sowie für Kofferraumabdeckungen, Beschattungssysteme und die Ladungssicherung eingesetzt. Seit 2012 wird Tillmann Werkzugbau Profiltechnik regelmäßig als „Familien-Freundliches Unternehmen im Hochsauerlandkreis“ ausgezeichnet.

Michael Dittert, Commodity Buyer bei der BOS GmbH & Co KG (links)bei der übergabe an Wolfgang Böhm, geschäftsführender Gesellschafter der Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik GmbH

Kofferraumabdeckung mit Einlaufkassette von Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik

Herzlichen Glückwunsch an unsere Tillmann-Fußballmannschaft


Dem heißen Wetter getrotzt habt ihr alles gegeben und einen tollen 3. Platz erzielt.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für Euren Einsatz und Kampfgeist beim einsU-Fußballturnier!

Angefeuert wurden sie von zahlreichen Kollegen, die für ordentlich Stimmung sorgten und sich als Belohnung dafür über guten Fußball, leckeres Essen und kühle Getränke freuen konnten.

Wir freuen uns bereits heute auf das nächste Mal in Hachen!

Der Landtag bei Kirchhoff & Lehr

Im Rahmen der aktuellen Vorbereitungen auf die Landtagswahlen im September war der sächsische Finanzminister Matthias Haß (CDU) mit Aloysius Mikwauschk (MdL) am 31.07.2019 zu Gast bei der Kirchhoff & Lehr GmbH. Neben der Vorstellung des Unternehmens und einem ausführlichen Rundgang standen auch allgemeine wirtschaftliche Probleme auf der Tagesordnung.

4. Sommerfest bei Kirchhoff & Lehr

Wieder wie schon 2018 mit Familie, Freunden und Bekannten unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.
Besonders herzlich begrüßt wurde eine Abordnung von Tillmann-Profil und Bertrams, die durch aktive Mitwirkung in den Sparten Bier trinken und „Hau den Lukas“ die Feier deutlich bereichert haben.
Das Wetter war schön, das Bier war kalt und Essen gab es reichlich, was wollte man mehr. Eine ziemlich gelungene Fete die wir 2020 bestimmt wieder machen werden!

Tillmann Profil auf Wachstumskurs

Wir erweitern unsere Produktions- und Gewerbeflächen um weitere 5.000 Quadratmeter.
Aktuell wird das Verwaltungsgebäude umgebaut und im Herbst startet der Neubau zwei neuer Produktions- und Lagerhallen.

Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Artikel der Westfalenpost:
20190530_WP Arnsberg_Investitionen


Berufsparcours und -informationsabend in der Schützenhalle in Sundern

Nachdem in den letzten Jahren die Berufsinformationstage in der Realschule Sundern so großen Andrang erlebten, wurden sie in diesem Jahr in die Hubertushalle in Sundern verlegt, um noch mehr Firmen die Möglichkeit zu geben, sich und ihre Karrieremöglichkeiten vorzustellen.

Wir bringen Jugendliche und unser Unternehmen zusammen – um unsere Ausbildungsberufe erlebbar und begreifbar zu machen. Viele interessierte Schülerinnen und Schüler konnten am Vormittag einen Parcours durchlaufen und in einer Art Minipraktikum unsere technischen Berufe kennenlernen sowie aktiv an einem Werkstück Ihre Fähigkeiten testen. Das Interesse der Jugendlichen war groß und vielen Fragen konnten unsere Ausbilder und Auszubildende direkt beantworten.

Am Abend öffneten die Türen dann für alle Interessenten zum Berufsinformationsabend. Die Jugendlichen hatten so die Möglichkeit, zusammen mit ihren Eltern die verschiedenen Berufe zu erkunden und im regen Austausch alles über die Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu erfahren.

Diversity als Chance – Tillmann Profil unterzeichnet die Charta der Vielfalt

Die Umsetzung der „Charta der Vielfalt“ bei Tillmann Profil hat zum Ziel, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Geschäftsführer Ekkehard Böhm ist davon überzeugt: „Wir können wirtschaftlich nur erfolgreich sein, wenn wir die vorhandene Vielfalt erkennen und nutzen. Das betrifft die Vielfalt in unserer Belegschaft und die vielfältigen Bedürfnisse unserer Kunden sowie unserer Geschäftspartner. Zudem schafft die Anerkennung und Förderung dieser vielfältigen Potenziale wirtschaftliche Vorteile für das ganze Unternehmen.“

Deshalb wollte die Geschäftsführung am diesjährigen Diversity-Day mit einer geplanten Aktion die täglich gelebte Vielfalt bewusst und spürbar in den Vordergrund stellen. Unter dem Motto „100% stolzer Tillmann“ zeigten die Mitarbeiter aus 13 verschiedenen Nationen durch bunte Bälle ihre Vielfalt und den Zusammenhalt im Team.

Lesen Sie hierzu auch einen Beitrag aus der Westfalenpost vom 30.05.2019:
20190530_WP Arnsberg_Diversity_Day


Ein großes Dankeschön an unsere Spender

Wir danken unseren Mitarbeiter/-innen für die jährlichen Geldspenden an das Hospiz St. Raphael. Ihr seid klasse!

In diesem Jahr war es unserer Geschäftsleitung ein besonderes Anliegen, die Spende persönlich zu überreichen, um das Hospiz und dessen Projekte näher kennenzulernen.

Auch in Zukunft werden wir das Hospiz und andere soziale Projekte großzügig unterstützen.

Betriebsfest bei Tillmann Werkzeugbau

Jede Menge Spaß und gute Unterhaltung für Groß und Klein hat das diesjährige Betriebsfest Ende September in Arnsberg geboten! Unsere Mitarbeiter haben im Kreis ihrer Kollegen und Familienangehörigen einen schönen Abend in gemütlicher Runde verbracht.

Firmenlauf Meschede 2018

Entdecke den Kenianer in Dir!!!

Unter diesem Motto haben beim 6. HSK-Firmenlauf in Meschede insgesamt 30 Mitarbeiter von Tillmann Profil und Tillmann Werkzeugbau erfolgreich teilgenommen.

Felix Flügge aus Sundern hat es sogar als schnellster Azubi aufs Treppchen geschafft!

Wir heißen unsere neuen Auszubildenden – Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen an unsere neuen „Tillmänner“

In insgesamt vier verschiedenen Berufen werden die Azubis in den nächsten 3 – 3,5 Jahren bei uns in Sundern ausgebildet.
In Ihrer Ausbildung lernen sie viele verschiedene Abteilungen und Bereiche kennen und werden bestens auf Ihre berufliche Zukunft vorbereitet.

Wir wünschen Euch alles Gute und eine schöne Zeit bei uns!

Foto rechts v.l.n.r.
Denis Bytyqi – Stanz- und Umformmechaniker, Jamal Mohammad Ali – Stanz- und Umformmechaniker, Ali Attia Musa – Stanz- und Umformmechaniker, Moritz Schneider – Werkzeugmechaniker,
Vladislav Petrov – Industriekaufmann, Luis Hausmann – Industriemechaniker

Wir suchen Dich für 2019

Ausbildungsplätze 2019 – Du suchst eine Ausbildungsstelle für Ausbildungsbeginn August 2019?

Dann informiere Dich jetzt hier über unser Ausbildungsangebot für 2019 in Sundern.

Wir freuen uns auf Dich!

Sommerfest 2018

3. Sommerfest am 15.06.2018 bei Kirchhoff & Lehr mit großer Beteiligung unserer Mitarbeiter Ihren Angehörigen und Freunden.

Jede Mitarbeiterin, jeder Mitarbeiter hatte die Möglichkeit den Gästen seinen Arbeitsplatz zu zeigen und zu erklären.

Besonders umlagert waren die 3 Vorführungen an unserer neuen Lasertube

REWETeamChallenge

Was für ein Abend, was für ein Jubiläum, was für eine Laufparty. Die zehnte Auflage der REWE Team Challenge hat am Mittwochabend in Dresden einmal mehr 20.000 Firmenläufer begeistert – und das fünf Kilometer lang vom Altmarkt bis ins DDV-Stadion und Kirchhoff & Lehr war mit dabei!

Jede Menge Andrang bei der Ausbildungsbörse

Ausbildungsbörse Realschule Sundern

Wir sind begeistert! Am 24. April haben wir auf der Ausbildungsbörse der Realschule Sundern viele interessierte Schüler/-innen kennengelernt, die in persönlichen Gesprächen sich über die Karrierechancen bei Tillmann Profil informierten.

Wir sehen uns auf der nächsten Ausbildungsmesse in Arnsberg-Neheim.

Mit einem Gemeinschaftstand der Initative einsU wird Tillmann Profil am 04.05.+05.05.2018 auf der Ausbildungsmesse im Neheimer Kaiserhaus vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen und Berufs- und Karriereperspektiven aus unserem Unternehmen aufzeigen.

weitere Informationen

zur App der Ausbildungsmesse

NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst zu Gast bei Tillmann Profil

NRW-Vekehrsminister Hendrik Wüst (5.v.r.) sprach mit Vertretern der Sunderner Politik und Unternehmen über die aktuelle Situation in Sundern.

Auf Einladung der Sunderner CDU war der neue NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst am 16. März 2018 zu Gast in Sundern.

Zusammen mit Mitgliedern der Unternehmerinitiative „einsU“ wurde bei Tillmann Profil über die Anbindung an das überregionale Straßennetz diskutiert.

Kirchhoff & Lehr GmbH unterstützt Prellballer

Im Rahmen der 40. Süddeutschen Jugendmeisterschaften im Prellball unterstützt die Kirchhoff & Lehr GmbH die jungen Spieler (Altersklasse 15-18) mit einem neuen Trikot-Satz.

Die Meisterschaften fanden am 03.03. beim TSV 1865 Ohorn mit einem Teilnehmerrekord von 28 Mannschaften und 123 Spielern aus Baden, Bayern, Pfalz, Schwaben und natürlich Sachsen statt. Der Verein machte durch viel Werbung in Presse und Fernsehen auf diese Randsportart aufmerksam.

Die jungen Sportler – hier im Bild mit dem Fertigungsleiter Marco Steinert – konnten sich leider nicht für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren, waren aber trotzdem mit dem Ergebnis des Tages sehr zufrieden, spielten sie doch zum ersten Mal in der Altersklasse.

Wir wünschen den jungen Prellballern weiterhin viel Erfolg und natürlich Spaß am Sport!

Zweiter Gesundheitstag

Bei Tillmann Werkzeugbau fand der zweite Gesundheitstag statt.

Diesmal organisierte die Techniker Krankenkasse eine individuelle Ernährungsberatung und Gesundheits-Screenings für uns. Dabei wurden u. a. Blutzucker- und Cholesterinwerte gemessen, sowie der Body Mass Index und Körperfett-, Körperwasser- und Muskelmasseanteile. Außerdem gab es zwei interessante Vorträge mit Tipps und Infos zu einer gesunden Ernährung in Job und Alltag.

Der nächste Gesundheitstag folgt bestimmt!

Auch bei Tillmann Profil in Sundern drehte sich zum zweiten Mal alles um die Gesundheit

Stress lass nach! – Balance Check mit der Barmer GEK
Unser erster Balance Check Tag in Zusammenarbeit mit der Barmer GEK war ein voller Erfolg. Insgesamt nahmen 50 Mitarbeiter an einer überprüfung der individuellen Stressbelastung und Regenerationsfähigkeit durch Feststellung ihrer Herzratenvariabilität an zwei Tagen teil. Der Test zeigt uns, ob der Körper es schafft, selbst mit dem Stress fertig zu werden oder ob andere Mittel zur Stressbewältigung eingesetzt werden sollten. Unsere Mitarbeiter haben viel davon, denn das Ergebnis des Balance-Checks, das die Mitarbeiter schwarz auf weiß nach Hause tragen können, regt zum Nachdenken an und auch zur Verhaltensänderung.

Bereits zum zweiten Mal hat uns das TriMed aus Neheim bei der Analyse unseres Body Mass Index, Körperfett-, Körperwasser- und Muskelmasseanteile unterstützt.

Im März startet wieder unser Rückentraining um mehr Bewegung im Job zu erreichen.

Familien-Freundliches Unternehmen im HSK

Wir freuen uns, dass wir dieses Jahr wieder zum Familien-Freundlichen-Unternehmen im Hochsauerlandkreis ausgezeichnet wurden!

Seit 2012 haben wir dieses Zertifikat, das von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis vergeben wird.Eine familienfreundliche Unternehmenskultur ist für uns eine Selbstverständlichkeit und aus dem Unternehmen nicht mehr wegzudenken.

Für die Zukunft haben wir uns vorgenommen, unser Unternehmen in diesem familienfreundlichen Sinne wie bisher weiterzuführen.

1m² KunstAusBildung

Ein besonderes Projekt der IHK Arnsberg

Kunst und Ausbildung im Einklang?

Das ist kein Widerspruch – im Gegenteil.

Im Mittelpunkt steht bei 1m² KunstAusBildung der kreative Umgang mit den Materialien und den Produkten der täglichen Arbeit. Dies ermöglicht unseren Auszubildenden einen komplett neuen Blickwinkel auf ihren facettenreichen Ausbildungsberuf.

Viele Wochen lang haben unsere Azubis an ihrem Kunstwerk gearbeitet und dabei den Werkstoffen und Produkten unseres Unternehmens eine ganz neue Bestimmung gegeben. Es wurde entwickelt, ausprobiert, wieder verworfen, neu begonnen, getestet….. Bis das Projekt „Metall in BESTFORM“ – das „Tillmännchen“ entstanden ist.

Mit Produktionsschrott schufen die Auszubildenden (Beteiligte s.u.) von Tillmann Profil ein „Tillmännchen“ aus Profilen, welches die Vielfältigkeit der Produktpalette widerspiegelt. Im Kopf der Skulptur sind Bilder des Entstehungsprozesses zu sehen und den Korpus ziert das charakteristische „T“ der Tillmann Gruppe. Ein weiterer kreativer Kopf der Tillmann Gruppe ist entstanden.

Danke, dass sich unsere Auszubildende etwas getraut haben.

Teilnehmende Azubis:

• Jerome Hennemann

• Sebastian Kauffel

• Lukas Lahme

• Nico Lube

• Julius Nolte

• Kevin Tobes

• Yannick Urban

• Lennart Zimmermann

Rohrlaserschneidanlage

Neue Fertigungstechnologie ab Mai 2018
Vorsprung durch innovative Konzepte

Bei der Kirchhoff & Lehr GmbH werden Rohre und Sonderprofile in Zukunft auf einer hochmodernen Rohrlaseranlage auf dem neuesten Stand der Technik verarbeitet.

Eine hohe Flexibilität und Produktivität machen den Rohrlaser zum idealen Werkzeug auf dem Gebiet der Rohr- und Profilbearbeitung. Das Rohrlasern ist in der heutigen Fertigung die modernste technologische Lösung für die Bearbeitung von Rohren und Profilen. Der gesamte Bearbeitungsprozess erfolgt komplett berührungslos und das Rohr rotiert um die Achse des Laserstrahls. Dabei besticht die Technologie des Faserlaser durch eine materialsparende Bearbeitung und einer hohen Schneidkantengüte. Ob Lang- oder Kurzrohre, das Laserschneiden von Rohren ermöglicht die wirtschaftliche Bearbeitung unterschiedlicher Werkstoffe, Durchmesser und Wandstärken. Ganz gleich ob Rund-, Rechteck-, Ovalrohre oder Sonderprofile.

Leistungsspektrum des Faserlasers:

• Laserbearbeitete Rohre und Profile mit hoher Maßgenauigkeit, kleinsten Toleranzen und geringsten Verzug
• Bearbeitung von offenen Profilen in verschiedenen Materialien und Stärken nach Absprache
• Lasermaschinen-Ausstattung für das Laden und Schneiden offener Profile (Flach-, L-, C- und U-Profile)
• Gleichbleibende Qualität bei bedarfsgerechter Just-in-time-Produktion
• Bearbeitung von hoch reflektierenden Materialien
• Optische Schweißnahterkennung
• Beschriftung oder Markierung für eine spätere Weiterverarbeitung

Laserschneidsystem für Prototypen- bis zu Großserien

Einmal programmiert können kleine Losgrößen wirtschaftlich im gewünschten Qualitätsstandard, mit höchster Fertigungsgenauigkeit und kürzester Reaktionszeit produziert werden
Wir erreichen auf Knopfdruck eine einzigartige Präzision und Wiederholgenauigkeit und sind somit flexibel, schnell und kostengünstig